Willkommen auf SVrider 
 
 
 
 Daten zum Eintrag von Teo
 
 Name : Rüdiger 'Teo'
 Stadt : 24640 Schmalfeld
 Land : Deutschland
 
 Modell  :  Suzuki SV1000S Baujahr 2007 (1 kW)
 Farbe  :  Schwarz
 Kilometerstand des Motorrades  :  75240 km
 Kilometer / Jahr  :  12000 km im Jahr
 
 Letzte Änderung am  :  01 Jan 2011 13:14
 
 Bewertung
 
  Bewertung gesamt   Bewertung letzte 12 Monate   Bewertung letzte 6 Monate
           
  Anzahl: 250   Anzahl: 2   Anzahl: 1
 Vorgenommene Umbauten
 
 ● 
 ●  - TECHNIK:
 ●  ==============
 ●  BVLW-Krümmeranlage 52mm
 ●  ESD Leo Vince SBK Evo 2 Carbon
 ●  Gabelbrücke (Lucas)
 ●  Superbikelenker schwarz (Lucas)
 ●  Stahlflexleitungen (Bremse/Kupplung) schwarz
 ●  Sturzpads (GSG Mototechnik)
 ●  Scottoiler
 ●  Kupplung-/Bremshebel Alu schwarz eloxiert (Pazzoracing)
 ●  verlängerte Spiegel (60mm / Motorrad Bach)
 ●  Sintermetall Bremsbeläge (Lucas)
 ● 
 ●  - FAHRWERK:
 ●  ==============
 ●  Wilbers Federbein 643 mit hydr.Vorspannung
 ●  Progressive Gabelfedern (Wirth)
 ●  LSL Lenkungsdämpfer
 ●  Michelin Pilot Road 2
 ● 
 ●  - OPTIK:
 ●  ============
 ●  Krümmeranlage schwarz keramikbeschichtet (www.ote.ag)
 ●  Airbrush auf Tank / Bugspoiler / Heckverkleidung (www.artworks-airbrush.de)
 ●  Wave-Bremsscheiben vorne und hinten (Braking)
 ●  Sitzbankabdeckung Suzuki Original
 ●  weißes LED-Rücklicht (Whitelights.de)
 ●  Miniblinker LED weiß (Lucas)
 ●  Heckumbau mit schwarzem VA-Kennzeichenhalter (Lucas)
 ●  Racing-Scheibe Shadowline schwarz (MRA) oder
 ●  Racing-Scheibe Puig schwarz (je nach Laune...)
 ●  schwarz eloxierte Alu-Fußrasten (ABM)
 ●  Carbon-Hinterradabdeckung (Pyramid)
 ●  Alu-Lenkergriffe Schwarz (Rizoma)
 ●  alle Aufkleber und Embleme entfernt
 ●  Kühlerabdeckungen von Metisse / schwarz pulverbeschichtet
 ●  schwarz pulverbeschichtete Soziusrastenträger
 ●  schwarz pulverbeschichtete Fahrerrastenträger
 ●  schwarz pulverbeschichtete Fersenschoner
 ●  Gabeltauchrohre schwarz lackiert
 ●  Seitendeckel schwarz lackiert
 ●  Tankdeckel schwarz lackiert
 ●  Spiegel schwarz lackiert
 ●  Gabelbrücke schwarz pulverbeschichtet
 ●  schwarze Lenkerenden
 ●  Rahmenabdeckkappen in Schwarz (Motorrad Bach)
 ●  Blau/rote Instrumentenbeleuchtung (Danke an Duffy!)
 ●  Bremsflüssigkeitsbehälter Alu schwarz (Rizoma)
 ●  Öleinfüllstutzenverschluss Alu schwarz
 ●  diverse Aluschrauben gegen schwarze Ausführungen getauscht
 
 Text von Teo zum Eintrag
 
Hier (nun endlich...) mein Projekt "schwarz". Ich stehe nun mal auf diese Farbe und habe mir die Kilo-SV letztendlich nur geholt, weil ich ein Foto von ihr gesehen hatte und genau das, was ich an meiner 650er Kante vermisste, hier umgesetzt war: schwarzer Rahmen, schwarze Felge, schwarze Schwinge. :-)

Da ich leider in technisch-handwerklicher Hinsicht mit 1½ linken Händen auf die Welt kam, musste ich viele Umbauten von Profis oder helfenden Händen aus dem Bereich der Forumskollegen erledigen lassen... Allen sei hiermit ausdrücklich gedankt! :-)))

Da ich bereits vorher eine kleine SV mein eigen nannte (ich neige bisweilen zu Wiederholungen...), konnte ich einige Änderungswünsche gleich in meine Bestellung der Schwatten einfließen lassen. Angefangen hat alles zunächst mit den "üblichen" Verschönerungen ==> LED-Blinker in weiß, ein weißes LED-Rücklicht, kleiner Kennzeichenhalter in Schwarz, schwarze MRA Racingscheibe, schwarze Alu-Fußrasten und eine Soziussitz-Abdeckung. Direkt vor Abholung wurde ein SBK-Lenker verbaut, auf Stahlflex umgerüstet sowie die obligatorische LeoVince-Anlage (hier in Carbon) verbaut.

Dann entdeckte ich das Thema Pulverbeschichtung und fand glücklicherweise eine Behinderten-Werkstatt in der Nähe, die diese Arbeiten nicht nur qualitativ hochwertig und sehr schnell erledigt, sondern darüber hinaus auch noch unglaublich preiswert anbietet. Also wurde alles, was sich schnell und einfach abmontieren lässt (ihr wisst - die linken Hände...), sofort in die Werkstatt verbracht und - ja, richtig geraten ;-) - schwarz gepulvert.

Sehr am Herzen lag mir in der Folge die Verlegung der Auspuffanlage. Zuerst hatte ich es mit Keilen probiert, was im Gegensatz zur Originalstellung der Töpfe schon ganz ansehnlich war. Allerdings fand ich die Krümmer schon nach wenigen Wochen so unansehnlich (der geneigte SV-Fahrer wird an dieser Stelle wissen, um was es geht...), das dringend ein optisch ansprechenderer Ersatz hermusste. Dabei bin ich auf die BVLW_Krümmer gestoßen und habe mir diese in der hochgelegten Version bauen lassen. Sehr leckere Optik, wie ich finde!

Da dieses Rohrgestrüpp selbstverständlich ebenfalls in meiner Lieblingsfarbe erstrahlen sollte (Liebhaber von Kontrasten und Farbakzenten werden sich spätestens an dieser Stelle mit Grausen abwenden), war ich dann auf der Suche nach einer Beschichtungsmöglichkeit. Nach langen Recherchen schien am Ende nur eine Lösung Erfolg versprechend -> Keramikbeschichtung. Glücklicherweise (das wird sich am Ende noch als Trugschluss meinerseits herauskristallisieren) fand ich einen Betrieb ganz hier in der Nähe, der diese Arbeit für mich ausführte. Das Ergebnis ließ den Pegel meiner Glückshormone in beträchtliche Höhen schnellen. Eine matt-schwarz gepulverte Krümmeranlage, die genau meinen optischen Vorstellungen entsprach! Der Betrieb versprach mir zwei Jahre Gewährleistung. Die hätte ich auch nötig gehabt - - - wenn nicht 1½ Jahre später diese Bude nicht mehr vorhanden gewesen wäre. Nach und nach hatte sich die Beschichtung (von der Motorseite ausgehend) in ein unansehnliches Grau-Braun verwandelt. Lediglich die thermisch eher wenig belasteten Krümmerendstücke vor den ESDs sehen immer noch lecker aus. Ich werde wohl in 2011 noch einmal einen Anlauf wagen - diesmal bei einem größeren Unternehmen, von dem ich mir eine werthaltigere Arbeit verspreche. Der Anblick des status quo treibt meinen Puls bei jeder Begegnung mit der Schwatten in ungeliebte Höhen!

Im selben Winter gab's noch Weiteres für die Optik. Erst mal "mussten" unbedingt Wave-Scheiben an das Moped, da ich diese wirklich schick finde. Leider gab es keine Scheiben in meiner Lieblngsfarbe (welche war das noch mal?...) - aber die Lösung mit den Brakingteilen finde ich auch sehr ansprechend.

Tja, und dann begab es sich an diversen Abenden mit einem guten Freund, dass man sich - leicht angefeuert von Gasen holländischer Pflanzen - dem Thema Airbrush zuwendete. Schnell war die Idee mit dem Thema Schlange auf dem Tapet, benötigte aber noch einige Wochen, bis deren Ausgestaltung klar wurde. Ein weiterer Freund, den ich glücklicherweise im meinem nächsten Umfeld habe, ist ein überaus talentierter Maler, Bildhauer und Musiker (dies sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt). Er entwarf die Strukturen für die Schlangenhaut an der Heckverkleidung und verfeinerte den Schlangenkopf für den Tank. Ein Airbrusher war durch einen Forumskollegen (Danke, Smarty!) schnell gefunden. Er fühlte sich willens und in der Lage, meine Ideen umzusetzen. Ach ja...da waren ja noch die holländischen Pflanzen. In einem letzten Kraftakt unter dem Einfluss selbiger kamen wir dann auf die Idee für den Heckbürzel. Eine schöne Anspielung auf das Thema Schlange gepaart mit dem Hinweis auf den Modelljahrgang (wenn auch hier unter schmerzhafter Hinnahme einer orthografischen Abweichung), ergaben das i-Tüpfelchen für diesen Teilabschnitt der Gestaltung.

Dazu gibt's seit dem SV-Treffen 2008 bei jeder Fahrt im Dunkeln ein erhöhtes Maß an Glückshormonen auszuschütten. Duffy hatte mir eine zweifarbige Instrumentenbeleuchtung verbaut, so dass der Anblick der Instrumente sich nun auch wieder lohnt. Sehr schöne Arbeit zu einem wirkich fairen Kurs!!!

Fahrwerksseitig habe ich so Einiges machen lassen - muss aber hier mal konstatieren, dass auch das Originalsetting der Komponenten ausreicht, um einen schnellen Strich auf der Straße zu lassen. Mir ging es in erster Linie um die Themen Balance (deshalb die härteren Gabefedern) und Komfort - dafür ist das Wilbers-Beinchen zuständig. Der Lenkungsdämpfer von LSL gab das Sahnehäubchen oben drauf, da er nicht so störrisch ist wie das Original-Teil.

Leider habe ich die Schwatte im September 2010 bei einer Schreckbremsung in Tateinheit mit einer rechtslastigen 90°-Schräglage etwas zerschreddert. Substanzielles ist dabei zum Glück nicht zerstört worden - doch es wird wieder einiges an (Fremd-)Arbeitsstunden erfordern, um sie wieder in ihrem vollen Ornat anschauen zu können.

Und wer so viel Text tatsächlich komplett liest, muss entweder über 'ne Menge Langeweile verfügen oder aber ein wirklich angefressener Zweirad-Junkie sein. :-) Ich ziehe meinen Hut vor beiden!

 Bilder
 
Kommentare:
MC Storch
21 Aug 2012 16:31
 
 
Das ist meiner Meinung nach die schönste Kilo-SV on earth! Teo, Respect! Auf der ganzen Linie!
 
IMSword
04 Jun 2012 23:00
 
 
Definitiv ein Bike was in diesen Bereich Völlig zurecht hinein gehört.
Und ja, ich habe den Text gelesen. Ziehe er also den Hut ! ;-)
 
Kö-Pi
23 May 2011 23:24
 
 
Nettes Gerät, meine Hochachtung.
 
Anonymous
10 May 2011 07:40
 
 
Absolut gelungener Umbau! ABER! Die Spiegel.....da müssen echt andere ran...
 
lumpiiie
22 Feb 2011 12:52
 
 
Ich find den schwarzen Krümmer super!
Was anderes hätte aber auch nicht ins Bild gepasst.
 
Anonymous
09 Feb 2011 14:14
 
 
Einfach eine Wunderschöne KiloSV
Ne USD stünde ihr gut zu gesicht aber auch so ein wirklich tolles Bike.
 
markowski
10 Jan 2011 14:57
 
 
was für ein Höllengerät!! Super!
 
Anonymous
08 Jan 2011 11:25
 
 
Gefällt bis ins kleinste Detail...super!
 
sorpe
06 Jan 2011 15:11
 
 
Wurde auch Zeit, dass die Black Mamba hier erscheint!
Hoffentlich verwöhnt sie uns bald wieder mit optischen und akustischen Eindrücken!
 
Anonymous
01 Jan 2011 19:14
 
 
einfach klasse!!!
 



 
Copyright © 2003-2018 by SVrider.de e.V. -- Bisherige Besucher: 6.119.722 -- Besucher Online: 87 -- Impressum -- Datenschutzrichtlinie