Seite 1 von 1

Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 09.10.2018 17:45
von Adebar
Moin!

Meine SV wurde vor einigen Monaten geklaut und neulich habe ich sie in einem Stück zurückbekommen!
Da ich nur eine Haftpflicht (in der Ausbildung musste ich damals jeden Cent umdrehen...) hatte, muss ich den scheiß nun erstmal selbst richten. Hab ehrlichgesagt auch ziemlich Lust drauf. Leider steh ich vor zwei Problemen wo ich eure Hilfe benötige.

Wie er das Lenkerschloss genau "umgangen" hat kann ich nicht nachvollziehen, ich werde in den Anhang einige Bilder packen die mein Problem hier verdeutlichen. Der "Bipus" der im Rahmen versenkt wird, wenn man abschließt - steht noch draußen - allerdings ist der Weg auf dem Rahmen Frei. Damit das Lenkerschloss wieder so wie früher funktionieren würde, benötige ich ein schloss welches "tiefer" schließt. Physikalisch ist es möglich, der Platz wäre da. Hier benötige ich dringend Rat.

Die zweite Baustelle ist die Stelle des Kurschluss - das Kabel des Zündschlosses wurde abgetrennt, das muss ja ohnehin ersetzt werden daher wäre das kein Problem.
Der Typ hat aber noch mehr gekappt, das sieht man hoffentlich auf dem Bild. Ich weiß leider nicht wozu die Kabel gehören, ich habe kein Interesse den ganzen Baum zu ersetzten, es gibt ja Mittlerweile gute Möglichkeiten gekappte Kabel wieder wetterfest zu verbinden. Hier bin ich ebenfalls über jede Hilfe sehr dankbar!
Ebenfalls hat er die Kabel welche untern Sitz an der Batterie usw. hängen abgemacht, hier wäre interessant welche das überhaupt sind, wozu die gehören und ob ich die ohne Bedenken anschließen kann. Ich würde sie gern selbst einmal starten, um zu schauen ob noch alles rund läuft...

Die obere Brücke ist gebrochen, muss ich beim Tausch etwas Besonderes beachten?

Meine Schrauberkenntnisse sind auf einem absoluten Anfänger Niveau, ich habe eine verunfallte ER5 wieder vollständig aufgebaut, dabei musste ich vieles an der Front tauschen - bin also nicht ganz ungeschickt.
Ich danke euch schon mal für die Hilfe!

Bilder:
https://drive.google.com/drive/folders/1EaT97KcAoYqxTEE33y-YVwn4T1Xjj1ip?usp=sharing

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 10.10.2018 17:54
von Beta-Zonk
Wenn du eine neue Gabelbrücke angebaut hast, wär es evtl. möglich das der Schliessbolzen wieder weit genug in den Rahmen reicht,evtl die Befestigungsbohrungen des Lenkschlosses noch etwas nacharbeiten damit das Schloss dichter an den Rahmen kommt.
Alternativ,
wenn du den Schliessbolzen aus dem Zündschloss ausbauen kannst,könnte man diesen Verlängern,(stück anschweissen und anschliessend abdrehen) oder einen etwas längeren anfertigen(lassen).

Dein Hauptsächliches Problem könnte aber der Tüv-Prüfer werden, wenn der diese Riesen Schramme im Lenkkopf sieht, wirst du wohl keinen Tüv bekommen.
Von daher würd ich mit Irgend einer Zweikomponentigen Klebe Masse die Schmarre ausbessern und verschleifen,anschliessend Farbe drauf.

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 10.10.2018 22:01
von hasseröder
Beta-Zonk hat geschrieben:Dein Hauptsächliches Problem könnte aber der Tüv-Prüfer werden, wenn der diese Riesen Schramme im Lenkkopf sieht, wirst du wohl keinen Tüv bekommen.
Von daher würd ich mit Irgend einer Zweikomponentigen Klebe Masse die Schmarre ausbessern und verschleifen,anschliessend Farbe drauf.


vielleicht mit so etwas https://www.ebay.de/itm/Wiko-Epoxy-Flussigmetall-25ml-1-Mischduse-Metallkleber-Kaltmetall-Kleber/253672490055?epid=1757196653&hash=item3b100f0447:g:dxMAAOSwhTBbF6Tk:rk:6:pf:0

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 11.10.2018 11:41
von discus
Ich könnte mir gut vorstellen, dass mit einem neuem Zündschloss (inkl. Lenkerschloss) und neuer oberen Gabelbrücke alles wieder an seinem rechten Platz ist und der Lenker wieder verrriegelt werden kann. Da wurde ja offensichtlich mit rohrer Gewalt der Schlossbolzen durch den Lenkkopf getrieben und dabei hat es die obere Gabelbrücke gesprengt und somit massiv verzogen. Hoffentlich hat sich nicht noch mehr verzogen.

Der Stecker, den du auf dem Batteriebild in der Hand hast, ist die Ansteuerung des Starterrelais. Die orange Dichtung wieder ordentlich einsetzten und dann zurück auf das Starterelais.

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 11.10.2018 12:43
von Adebar
Danke für die Infos! Am Wochenende werde ich mir das direkt mal annehmen! Dass es Probleme mit dem TÜV geben könnte habe ich absolut nicht beachtet! Super Info. ;) bier
Nachdem ich das Schloss ausgebaut habe, werde ich mir das mit dem Bolzen mal genauer anschauen.

@Discus, danke dann setz ich es mal wieder ein und versuch die Maschine mal kurzzuschließen, bei ner Probefahrt sollte mir schnell auffallen ob durch die brachiale Gewalt noch mehr verzogen wurde.

Habt ihr noch Infos zu den getrennten Kabeln? Ich kann am Wochenende auch bessere Bilder nachreichen.

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 12.10.2018 7:14
von discus
Adebar hat geschrieben:Habt ihr noch Infos zu den getrennten Kabeln? Ich kann am Wochenende auch bessere Bilder nachreichen.


Wofür genau die Kabel sind kann ich dir nicht sagen, da ich selber eine Knubbel fahre. Aber du könntest alles, was der Dieb daran gefrickelt hat, entfernen und dann einfach wieder zusammenbauen was er durchgeknippst hat. Jedes Kabel hat ja eine eigen Farbe, also einfach orange an orange, grün an grün, rot an rot etc..

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 16.10.2018 7:15
von Adebar
Kleines Update:
Die Kabel waren alle vom Zündschloss. Ich habe sie entsprechend zusammen gedreht, die 30er Sicherung wieder eingesetzt und das Starterrelai reingedrückt - Strom kam an und ich konnte sie wie gewohnt starten! ;) bier

Bin ne kleine Runde gefahren, negativ aufgefallen ist mir überhaupt nichts, nun werde ich mir die Teile bestellen.

Gibts bei der oberen Brücke Unterschiede zwischen S und N, ich hab eine K6, passen hier alle Kanten Modelle? Kann man das Schloss der S auch an der N verwenden? Muss ich was Bestimmtes beachten wenn ich die Schlösser tausche?

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 16.10.2018 7:29
von jubelroemer
Adebar hat geschrieben:Gibts bei der oberen Brücke Unterschiede zwischen S und N, ..............
Ja gibt es, die passen immer nur paarweise und an der oberen S-Brücke lässt sich wohl auch kein N-Tacho befestigen.

Re: Gestohlene SV - Kurzgeschlossen / Elektrik / Zündschloss

BeitragVerfasst: 17.10.2018 9:02
von RP9
Adebar hat geschrieben:Gibts bei der oberen Brücke Unterschiede zwischen S und N, ich hab eine K6, passen hier alle Kanten Modelle?

Ja, wie Römer schon schrieb, S passt nie, N passt immer (allerdings hier nur SV650!), siehe hier. Die ist sogar neu nicht mal sooo teuer, wie ich gerade festgestellt habe.

Adebar hat geschrieben:Kann man das Schloss der S auch an der N verwenden? Muss ich was Bestimmtes beachten wenn ich die Schlösser tausche?

Auch ja, hier passen sogar die Schlösser der SV1000S/N und einiger weiterer Modelle aus dem Suzuki-Baukasten, siehe hier. Auch hier finde ich den Neupreis (inkl. Tankdeckel und Heckschloss!) eigentlich ziemlich günstig, dafür dass man einen komplett neuen Schlosssatz bekommt, der dann bei richtiger Pflege garantiert nicht mehr hakelt. :mrgreen:

;) bier