Seite 1 von 2

Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 8:07
von Timbes85
Hi Leute,
Vor kurzem hat sich mein Getriebe verabschiedet. Da die Reparatur in der Werkstatt um die 1500€ kosten soll und ich selbst zwar handwerklich fit bin aber mich mit der Motor materie leider nicht im detail auskenne war der gedanke den kompletten Motor inkl getriebe zu wechseln.
Momentan wird mir ein kompletter Motor mit anlasser Kupplung und Getriebe einer K7 fürn tausender angeboten.
Jetzt die frage an euch Spezialisten kann ich ohne weiteres die anbauteile der K3 also drosselklappen, elektrik usw mit dem K7 Motor kombinieren oder worauf wäre hier im detail zu achten bzw was wäre von nöten den k7 Motor in meiner K3 zum leben zu erwecken?

LG Timo

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 11:14
von Babalu
Ob die Befestigung gleich ist, kann man messen.
Ab K5 haben die Motoren mehr Leistung.
Demzufolge wurde mit Sicherheit ein anderes Steuergerät verbaut.
Auf jedenfall muss dass K7 Steuergerät und allenfalls alle Sensoren und die Lambdasonde mit gewechsel werden.
Vermutlich sind auch die Steckverbindungen nicht gleich.
Im schlimmsten Fall muss dann noch der Kabelbaum mit getauscht werden und allenfalls an den Tacho der K3 angepasst werden.

Möglich sein dürfte dein Vorhaben schon, aber einfach so ohne Probleme, glaube ich nicht.

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 14:26
von IMSword
Zu deiner Frage: Ja

Solltest du die K7 Elektrik/Drosselklappe verbauen wollen dann gehts wieder nicht so ohne weiteres.

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 20:03
von sorpe
Ist da nicht irgendein Sensor im Ventildeckel/Kopf, der bei den ab K5-Motoren dort nicht vorhanden ist?
Irgendwo hatten wir das doch schon mal auseinandergedröselt...

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 20:15
von IMSword
Ja ...irgendwie erinnere Ich mich dunkel.
Aber dort gibt es keinen Unterschied geschweige denn fehlenden Sensor

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 20:28
von sorpe
Bist du sicher?
Hast du schon mal einen K3/4 Ventildeckel mit einem von K5-7 verglichen?

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 20:29
von IMSword
Direkt in meinen Händen gehalten nicht, allerdings grad online in den Microfiches verglichen

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 20:59
von Timbes85
IMSword hat geschrieben:Zu deiner Frage: Ja

Solltest du die K7 Elektrik/Drosselklappe verbauen wollen dann gehts wieder nicht so ohne weiteres.



Nein bekäme nur Motor mit Getriebe und Kupplung alles andere müaate ich von der K3 übernehmen sofern es halt möglich ist.

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 21:02
von Timbes85
Also gestaltet sich der Umbau wohl dann doch etwas komplizierter als vermutet? Dann doch lieber Getriebe Reparieren lassen und alles wies is?

Lg Timo

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 15.05.2018 21:44
von IMSword
Nein.
Lies doch richtig, passt alles wie es soll.

Ich selbst würde das Getriebe reparieren, es ist halt ein nicht unerheblicher Aufwand.

Ein Motor fürn 1000er ?
Leckomio sind die teuer geworden.
Mir wäre das zuviel.

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 16.05.2018 8:56
von Timbes85
IMSword hat geschrieben:Nein.
Lies doch richtig, passt alles wie es soll.

Ich selbst würde das Getriebe reparieren, es ist halt ein nicht unerheblicher Aufwand.

Ein Motor fürn 1000er ?
Leckomio sind die teuer geworden.
Mir wäre das zuviel.


Erstmal danke für deine hilfe und
sorry falls ich da bissel schwer von begriff bin, aber will halt 100% sicher sein, nicht das ich den Motor kaufe und dann passt die hälfte vllt nicht oder muss noch andere teile der K7 verbauen... Also laut deiner Aussage passt alles 1 zu 1 vom alten auf den neuen Motor und ich muss nichts spezielles beachten?
Wie ist es dann da mit der Motorelektronik bzw CDI weil die Motoren ja 4 PS mehr haben und ja auch glaube einen GKat oder? Ich glaube irgendwo auch mal was gelesen zu haben das der k7 Motor ne größere einspritzanlage hat?!

Ja en 1000er fürn Motor is viel aber wie gesagt die Reparatur vom Getriebe soll um die 1500 kosten da hätte ich ja dann 500 gut gemacht und en neueren Motor mit 20tsd weniger auf der Uhr.
Und kann mir jemand evtl sagen ob der KK bei der K7 noch genauso scheisse is wie bei der K3 oder wurde da Zwischenzeitlich mal von Suzuki nachgebessert?
LG Timo

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 16.05.2018 20:58
von IMSword
Kein Ding ...

Timbes85 hat geschrieben:und ich muss nichts spezielles beachten?


In deinem von dir beschriebenem Fall nicht.
Du schraubst halt deine Einspritzung auf den neuen Motor, stöpselst alle Stecker deines Kabelbaums dran und das wars.
Dann hast du halt den K7 Motor mit deiner "alten" Elektronik.
Ob du dann auf einmal 4 PS weniger hast ...keine Ahnung. Ist halt ein anderer Motor. Aber funktionieren tut das so.
Die 4 Ps 'mehr' kommen einerseits von einer etwas größeren Drosselklappe sowie einem auf dieses Setup abgestimmten Steuergerät.
Das hast du ja alles nicht also brauchst du dir darum auch keine Platte machen.

Gkat haben alle SV's. Das tut auch nix zur Sache.


Auf die 1500€ komm ich noch immer nicht klar.
10 Stunden Meisterlohn plus Material oder was? Unglaublich ... Egal ...

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 16.05.2018 22:52
von sorpe
Ich muss hier noch mal reingrätschen...

Ich habe gerade mal die Teilenummern der hinteren Ventildeckel verglichen.
Ab K5 hat der hintere Ventildeckel eine andere Teile-Nr.
Ich denke, dass dort der Unterschied mit dem Einbauort des Nockenwellenpositionssensors zu finden ist.
Ich weiß allerdings nicht, wo bei den 124PS-Motoren dieser Sensor verbaut ist.

Timo,
bitte mal den folgenden Thread aufmerksam lesen und dann entscheiden:
http://www.svrider.de/Forum/viewtopic.php?f=20&t=96043&hilit=sensor

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 17.05.2018 9:28
von IMSword
Gut, das mag sein.
Da bin Ich dann jetzt auch überfragt.
Schau doch bei dir mal nach Martin, du hast doch schliesslich den 124er Motor.

Ich kann mir schwerstens vorstellen das der NWS irgendwie anders sitzen soll bzw die den Deckel dafür geändert haben.

Re: Austauschmotor K3 zu K7

BeitragVerfasst: 21.05.2018 13:13
von Timbes85
Update von mir zu diesem Thema:
Hab mit dem Verkäufer des K7 Motors telefoniert, er hat mir vom K7 Motor abgeraten da er das von mir in Erwägung gezogen Unterfangen schon durch hat nur quasi rückwärts. Er hat in ne K7 en K3 Motor rein weil er en Motorschaden hatte. Er bestätigt das Problem mit dem Sensor. Daher hat er mir einen K4 Motor verkauft. Er hat viel Erfahrung in sachen Suzuki Bikes hat auch alles mögliche an Suzukis und auch viiiiele SV -Teile.
Werde daher einfach den Motor 1 zu 1 tauschen und kann die Saison wieder genießen

Ich danke euch für die Tipss und Ratschläge. Schöne Pfingsten noch ;) bier