Guter Reifensatz unter 200€

  • Guter Reifensatz unter 200€

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#61 von saihttaM » 21.02.2018 14:27

Wäre das ein Problem?
GruĂź, Mattis
Es tut mir... ach was, ich wĂĽrd's wieder tun! :D
Meine Post-Knubbel-S
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
saihttaM  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 3169
Wohnort: Extertal
 
Modell: GS500E
Farbe: Schwarz
Baujahr: 1992



Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#62 von Hasake » 21.02.2018 15:16

bigrick hat geschrieben:Geht es hier ernsthaft um 10 Jahre alte Reifen und älter?


1000fach erprobte Klassiker.
Wie ein gut gereifter Rotwein.
Herrlich. Am besten noch mit zeitgenössischer DOT. 8) :mrgreen:
Nordschleife forever.
https://youtu.be/E7gQA0BmHcQ
Hasake  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 392
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#63 von Ferengi » 21.02.2018 16:05

Die DOT ist ja auch so eine Sache.
Manch einer heult diverse Foren zu, weil die DOT seiner frisch gelieferten Reifen vom Vorjahr ist. :roll: :roll:
Ferengi
 
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#64 von Pat SP-1 » 21.02.2018 17:38

bigrick hat geschrieben:Geht es hier ernsthaft um 10 Jahre alte Reifen und älter?

Na ja, wenn man Reifen sucht, die inkl. Montage unter 200€ kosten, läuft es halt darauf hinaus. Wobei ich den Vergleich zwischen ehemaligen Topreifen die jetzt zu sehr günstigen Preisen verkauft werden (wie PiPo, BT16pro etc.) und aktuellen Reifen in mehrerlei Hinsicht interessant finde:

- Klassenintern (Sportreifen<->Sportreifen; Tourenreifen<->Tourenreifen): Wieviel besser sind die neuen, also bekomme ich fĂĽr wesentlich mehr Geld auch wesentlich mehr Leistung oder nur geringfĂĽgig mehr. Und welche alten Modelle lohnen sich als Budget-Reifen und welche sind wirklich so viel schlechter als aktuelle Modelle?

- Klassenübergreifend (Sportreifen<-> Tourenreifen): Meine Erfahrung von vor mitlerweile langer Zeit ist, dass Tourenreifen ca. 30-50% länger halten als Sportreifen. Ein aktueller Tourenreifen kostet ca. 50% mehr als ein PiPo, d.h. die Kosten pro km sind etwa gleich. Damit stellt sich die Frage, ob der alte Sportreifen oder neue Tourenreifen die bessere Wahl ist, was die Fahreigenschaften angeht.
Pat SP-1  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 3880
 
Modell: SV650S
Farbe: Schwarz
Baujahr: 2000


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#65 von Ferengi » 21.02.2018 18:11

Pat SP-1 hat geschrieben:Und welche alten Modelle lohnen sich als Budget-Reifen....


Die, mit denen du auch damals schon zufrieden warst.
Wenn du mit Reifen XYZ vor 10 Jahren zufrieden warst, wieso sollte er dann heute schlechter sein?
Ist doch egal obs theoretisch was Besseres gibt.
Das merkste doch eh nur im direkten Vergleich.
Wenn ĂĽberhaupt.
Ferengi
 
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#66 von Trobiker64 » 21.02.2018 19:54

Ferengi hat geschrieben:Ist doch egal obs theoretisch was Besseres gibt.


...(etwas) besser in Bereichen denen die Mehrheit der Mopedfahrer aus dem Weg geht, nämlich Nässe. Dieser Trend lässt sich auch bei PKW-Reifen erkennen, mit dem Ergebnis, dass z.B. unser Dunlop Sport Maxx RT (Erstausrüstung) nach hochgerechnet 22.000Km auf der Antriebsachse fertig sein wird. :evil: Wohlgemerkt im Alltagsbetrieb mit gerade mal 125PS und eher zurückhaltender Fahrweise. Das entspricht auch diversen Testergebnissen. Reifen mit ca. 70% mehr Haltbarkeit wie z.B. Pirelli cinturato P7 oder Michelin Primacy waren zwar vom Typ her älter, aber nur geringfügig schlechter, was sich mit geringer abnehmender Profiltiefe nochmals relativieren wird. Da weiß ich schon welche Reifen demnächst auf die Dose kommen, obwohl hier Nässe eine größere Rolle spielt. :wink: Das Nässethema wird m.M.n. inzwischen völlig überbewertet. Welcher Ottonormalo spürt denn wirklich den Unterschied zwischen einem MPR 2, 3, 4 oder 5, oder beim Z8, Z8M und Roadtec 01 (hier schon eher wegen des Geräuschniveaus) ? :mrgreen: Wer z.B. top Bremswerte wünscht, sollte sich besser einen Panzer anschaffen. :mrgreen: :) Angel
Trobiker64  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 1921
Wohnort: Troisdorf
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#67 von Pat SP-1 » 21.02.2018 20:59

Ferengi hat geschrieben:
Pat SP-1 hat geschrieben:Und welche alten Modelle lohnen sich als Budget-Reifen....


Die, mit denen du auch damals schon zufrieden warst.
Wenn du mit Reifen XYZ vor 10 Jahren zufrieden warst, wieso sollte er dann heute schlechter sein?
Ist doch egal obs theoretisch was Besseres gibt.
Das merkste doch eh nur im direkten Vergleich.
Wenn ĂĽberhaupt.

Meist ist man halt mit dem besten, das man kennt, zufrieden. Als ich die SV neu hatte war ich mit dem Z4 zufrieden. Als ich danach den BT020 drauf gemacht habe, war ich mit dem zufrieden und fand den Z4 schlecht. Gleiches Spiel beim Wechsel von BT020 auf PiPo. Und dann fragt man sich natĂĽrlich wieder, wann sich ein Wechsel auf etwas anderes lohnt.
Pat SP-1  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 3880
 
Modell: SV650S
Farbe: Schwarz
Baujahr: 2000


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#68 von jubelroemer » 21.02.2018 22:53

bigrick hat geschrieben:Geht es hier ernsthaft um 10 Jahre alte Reifen und älter?
Von der Entwicklung ja, vom Herstellungsdatum nein,
wobei auf das Thema DOT ja schon eingegangen wurde. Hab ja aktuell einen Road2 hinten von 2010 drauf und auf der R30 SuperMoto einen PiPo vorne aus 2010 und der hat z.B. letztes Jahr bei der Fahrt am 31.Okt. bei Temperaturen von max. 5°C im Schwarzwald einwandfrei funktionoppelt.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"The lightness is the secret" - M. T.

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Die einfältigsten Leute haben immer die einfachsten Lösungen !?
jubelroemer  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 8875
Wohnort: 72654
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#69 von Trobiker64 » 22.02.2018 8:52

Wenn der Reifen wenig Sonne bekommt, wie z.B. bei Garagenfahrzeugen, verlangsamt sich auch der Alterungsprozess enorm. Wir hatten mal auf einem kleinen Anhänger über 30Jahre alte Reifen (Conti TS771) ohne irgendwelche Haarrisse. Beim TÜV war das auch nie ein Problem. Der Anhänger stand auch zu 98% in der Garage. 8) Reifenalterung ist vielmehr ein Problem bei PKW-Winterreifen aufgrund des hohen Weichmacheranteils und des damit verbundenen Grip-Verlustes.
Trobiker64  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 1921
Wohnort: Troisdorf
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#70 von Ferengi » 22.02.2018 12:05

Naja, die härten schon etwas aus.
Aber nach 2-3 Jahren merkt das noch kein Mensch.

Eine Zeit lang hat ja der Wolle im R4F Forum etwas ältere Rennreifen zu günstigen Preisen verkauft.
Selbst da hatte niemand Probleme mit einer 3 Jahre alten DOT.
Und wenn das selbst bei der Zeitenjagd nicht stört...

Aber natĂĽrlich kommt irgendwann der Punkt wo sie nicht mehr ganz so gut sind wie frische Reifen.
Also wenn die DOT älter als 3 Jahre ist, möchte ich das schon vor dem Kauf wissen.
Wenn der Preis stimmt, wĂĽrde mich das aber vom Kauf nicht abhalten.
Ferengi
 
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#71 von Trobiker64 » 22.02.2018 14:23

In der "Motorrad" hat man vor Jahren mal frische Reifen mit gut gelagerten fünf Jahre alten Reifen auf einer Rennstrecke miteinander verglichen. Mit dem Ergebnis, dass die Rundenzeiten sich in der üblichen Toleranz befanden. Dass Reifen altern ist schon klar, die Frage ist halt nur, welche Faktoren z.B. Zeit, Sonne, Temperatur oder Luftfeuchtigkeit sind die Wichtigeren bzw. mit dem meisten Einfluss, und da zählt Sonneneinstrahlung mit Abstand am Meisten. Deshalb ja immer die Empfehlung Reifen dunkel, trocken und kühl lagern.
Trobiker64  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 1921
Wohnort: Troisdorf
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#72 von Pat SP-1 » 22.02.2018 14:27

Letztes oder vorletztes Jahr haben sie das sogar mit schlecht gelagerten (aber vorher unbenutzten) Reifen gemacht. Und auc da war der Unterschied vernachlässigbar.
Pat SP-1  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 3880
 
Modell: SV650S
Farbe: Schwarz
Baujahr: 2000


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#73 von Ferengi » 22.02.2018 14:42

Trobiker64 hat geschrieben:In der "Motorrad" hat man vor Jahren mal frische Reifen mit gut gelagerten fünf Jahre alten Reifen auf einer Rennstrecke miteinander verglichen. Mit dem Ergebnis, dass die Rundenzeiten sich in der üblichen Toleranz befanden. Dass Reifen altern ist schon klar, die Frage ist halt nur, welche Faktoren z.B. Zeit, Sonne, Temperatur oder Luftfeuchtigkeit sind die Wichtigeren bzw. mit dem meisten Einfluss, und da zählt Sonneneinstrahlung mit Abstand am Meisten. Deshalb ja immer die Empfehlung Reifen dunkel, trocken und kühl lagern.



Letztens waren ja die zwei Jungs von Conti bei 1000PS.tv.
Da meinten die das vor Allem große Temperaturschwankungen beim Lagern schädlich sind.
Also z.B. Lagerung innem Schiffscontainer. -> Im Sommer +70°C, im Winter -30°C.

Zumindest bei Rennreifen isset ja bekannt das die bei Frost mit Vorsicht zu behandeln sind,
da es sonst zu Bruch bzw. Rissen kommen kann.
Ferengi
 
 


Nach oben
 

Re: Guter Reifensatz unter 200€

Beitrag#74 von jubelroemer » 22.02.2018 14:52

Ferengi hat geschrieben:Zumindest bei Rennreifen isset ja bekannt das die bei Frost mit Vorsicht zu behandeln sind..............
Bei unter 5°C versenden viele gar keine Rennreifen mehr.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"The lightness is the secret" - M. T.

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Die einfältigsten Leute haben immer die einfachsten Lösungen !?
jubelroemer  Offline
SV-Rider
 
Beiträge: 8875
Wohnort: 72654
 


Nach oben
 
Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast